Auf da Nockålmstråssn

MURMALAN UND GACHE REIDN

➤ Weiterlesen

Wohl wissend, dass sich hier der Frühling mit seinem endgültigen Einzug noch länger Zeit lässt, konnten es einige doch nicht mehr erwarten, Mitte Mai die Nockalmstraße zwischen Ebene Reichenau und Innerkrems zu befahren. Viel ist noch nicht los, aber umso genussvoller ist die Fahrt. In manchen der 52 Kurven, Reidn genannt, sind die Schneeverwehungen noch bis zu drei Meter hoch! Die Reidn haben übrigens urige Kärntner Namen wie Moastarwurz, Hadachkraut, Peatargstam, Sunnroasn, Bluatströpfl, Guggahåntschn...

Der höchste Punkt ist die Eisentalhöhe, auf 2.042 m mit traumhafter Panoramaaussicht! Im rustikalen Bauernladen nebenan gibt es Getränke, Frankfurter und Vahåckatbrot. In Zeiten wie diesen allerdings nur zum Mitnehmen, denn vor der Tür, an den Tischen, darf man ja nichts verspeisen. Uuuh – eine Hochalpin-Mutation (Speick-Variante) des Coronavirus könnte ja den Murmale-Bestand gefährden. Kaum zu glauben – aber es wird tatsächlich "amtlich" kontrolliert. Selbst auf 2.000 Meter! Sei der Dienstausflug gegönnt. Ist schließlich nur zu unserem Schutz! Murmeltiersalbe hätt's aber auch getan ;)


  • Alfred Schretter

    Berufsfotograf | PR-Berater

    TrendEvent Veranstaltungen GmbH

    Geschäftsführender Gesellschafter

    +43 664 304 10 70 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Egg 12 | 9560 Feldkirchen | ÖSTERREICH

Die Fotos auf dieser Website zeigen einen Querschnitt meiner Arbeiten. Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt.

Für jede Form der Nutzung ist eine schriftliche Zustimmung erforderlich.